Im Zeitalter der Globalisierung und der Einen Welt verändert sich auch das Selbstverständnis der Jesuiten. Bei Versammlungen der Jesuiten aus aller Welt (Generalkongregationen) wird dies diskutiert: „Heute sind wir uns darüber im Klaren: Kein Dienst am Glauben ohne Förderung der Gerechtigkeit, Eintritt in Kulturen, Offenheit für andere religiöse Erfahrungen.“

Mit der Kurzformel „Glaube und Gerechtigkeit” stellen sich Jesuiten bewusst auf die Seite sozial schwacher Menschen, fordern dazu auf, ungerechte Strukturen aufzudecken und sich verantwortungsbewusst für andere einzusetzen. Dieser Einsatz konkretisiert sich in verschiedenen Projekten der Innsbrucker Jesuiten.

Die Innsbrucker Jesuiten engagieren sich bei CONCORDIA Sozialprojekten, bei der Roma Plattform Innsbruck und im Rahmen des Schnitzelessens für Menschen in schwierigen Situationen in der mk.

Jesuitenkolleg
Sillgasse 6, 6020 Innsbruck, Austria

Telefon +43 512 53 46-0
Fax +43 512 53 46-99
E-Mail reception.kolleg.innsbruck@jesuiten.org

http://www.jesuitenkolleg-innsbruck.at/spirituelles-und-jugendarbeit/soziales-engagement
Abgerufen am: 21.09.2017