Jesuit sein bedeutet, sich an den Brennpunkten des gesellschaftlichen Lebens aus der Kraft des Glaubens für andere einsetzen.

Wer sein Leben der Beziehung zu Gott widmen will und sich für andere einsetzen möchte, für den könnte der Jesuitenorden die richtige Heimat sein. Unsere Gemeinschaft bietet gute Voraussetzungen, sich mit großer Intensität Gott und den Mitmenschen zuzuwenden. Wir sind bestrebt, die Fähigkeiten und die Persönlichkeit des Einzelnen zu fördern und am richtigen Ort, in der richtigen Tätigkeit und bei den richtigen Menschen zum Einsatz zu bringen. Die Gemeinschaft der Mitbrüder und die Freundschaften, die im Orden entstehen, sind unterstützend im Ringen um Wahrheit, um Gottesbegegnung und der Begegnung mit anderen – in einem erfüllenden, sozial engagierten Leben. Wir kennen Tiefe und Mitmenschlichkeit und sind in einer gelebten Beziehung zu Gott verwurzelt.

Jesuit werden ist eine Berufung, die man als Bruder oder als Priester verwirklicht. Für Jesuitenbrüder sind eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein Studienabschluss Voraussetzung für den Ordenseintritt. Für die Priesterberufung ist das Abitur Eintrittsvoraussetzung. Jeder, der Jesuit werden möchte, muss innere Freiheit, Liebe zur Kirche und Gemeinschaftsgeist mitbringen, denn Jesuitsein heißt, gesandt zu sein, zusammen in der Gemeinschaft der Glaubenden zu dienen, wo immer es nötig ist.

Jesuiten absolvieren eine lange und intensive Ausbildung. Das Noviziat dauert zwei Jahre und hat das Ziel, die Berufung zum Jesuitsein ganzheitlich zu prüfen. Klassischerweise folgen auf das Noviziat drei Jahre Philosophiestudium. Daran schließt sich ein ebenfalls meist zweijähriger praktischer Einsatz in der Seelsorge (z.B. in der Jugendarbeit oder mit Flüchtlingen) an. Darauf folgt wiederum das Theologiestudium, an dessen Ende die Priesterweihe steht. Entsprechend den Bedürfnissen des Ordens und den Begabungen des einzelnen Jesuiten soll jeder auch eine Spezialausbildung absolvieren. Ein Teil des Studiums findet im Ausland und meistens in einer Gruppe von Jesuiten aus verschiedensten Ländern statt. Für junge Männer, die bereits mit abgeschlossenen Studien in den Orden eintreten, wird der „klassische“ Ausbildungsweg an die jeweiligen Umstände angepasst. Für Jesuitenbrüder ist ein spezifisches Ausbildungsprogramm vorgesehen.

Jesuitenkolleg
Sillgasse 6, 6020 Innsbruck, Austria

Telefon +43 512 53 46-0
Fax +43 512 53 46-99
E-Mail reception.kolleg.innsbruck@jesuiten.org

http://www.jesuitenkolleg-innsbruck.at/jesuit-werden/jesuit-werden
Abgerufen am: 19.11.2017